Weißwein Empfehlung – April 2015 // Filigraner Weißburgunder.
Der Emrich-Schönleber Weissburgunder besitzt eine helle Farbe mit grüngelben Glanzlichtern. Ein Wein mit eleganter Frucht, feiner Würze und samtiger Textur. Durch seine trockene Art ist er ein hervorragender Speisenbegleiter und passt bestens zu unserem Thunfischtatar oder Thuna-Filet.

 2013 Weissburgunder Weingut Emrich Schönleber – Nahe – Deutschland

Herkunft und Charakter
Es gibt zwar schon seit über 250 Jahren Weinbau in der Familie Emrich-Schönleber, die eigentliche Entwicklung zum Weingut heutiger Prägung begann jedoch erst Ende der 60er Jahre. Das Weingut liegt in der Gemeinde Monzingen im deutschen Anbaugebiet Nahe. Späte, selektive Lese, schonende Traubenverarbeitung, langsame Vergärung und sorgsamer Weinausbau, mit dem Vorsatz möglichst wenig Einfluss auf die eigene Entfaltung des Weines zu nehmen, gewähren die bestmögliche Entwicklung und Bewahrung der Terroir-geprägten Frucht und Mineralik der Weine. Wohl kaum ein anderer deutscher Erzeuger hat in den letzten Jahren derartig viele Auszeichnungen erhalten wie das Nahe-Weingut Emrich-Schönleber. So kürte der Internet-Weinführer Wein-Plus.de mit dem Jahrgang 2010 die Weine von Hannelore und Werner Schönleber bereits zum dritten Mal zur „Kollektion des Jahres für das Anbaugebiet Nahe“. Der Gault Millau erteilte diese Ehrung bereits im Jahre 2004 und krönte Werner Schönleber 2006 zum „Winzer des Jahres“.

Name: Weissburgunder Weingut
Jahrgang: 2013
Rebsorte: Weingut
Geschmack: Trocken
Land: Deutschland
Region: Nahe
Winzer/Weingut: Emrich Schönleber

Emrich Schönleber

Emrich Schönleber